Toraja Rundreise Teil 2

Am Morgen des 4. Tages werden wir in Batutumonga mit einem Nebelmeer über Rantepao überrascht. Bevor wir wieder ins Tal trekken, besuchen wir die Felsengräber von Lokomata in der Umgebung von Batutumonga.

Alle Gräber sind aus einem riesigen Felsen gehauen. Das erstellen eines einzigen Grabes dauert bis zu einem Jahr und wird von 2 bis 3 Personen per Handmeissel erledigt. In der Umgebung des Felsens stehen all die "temporären Häuser", mit denen der Tote von der Begräbnisfeier zum Grab gebracht wird.

Nach einer weiteren feuchten aber spannenden Wanderung, besuchen wir den grossen Wochenmarkt bei Rantepao, der alle 6 Tage stattfindet. Es werden Lebensmittel und Artikel für den täglichen Bedarf verkauft, und am Tiermarkt gibt es Büffel und Schweine für die Begräbnisse zu kaufen.

toraja2 toraja2 toraja2 toraja2 toraja2
toraja2 toraja2 toraja2 toraja2 toraja2
toraja2 toraja2 toraja2 toraja2 toraja2
toraja2 toraja2 toraja2 toraja2 toraja2
toraja2 toraja2 toraja2 toraja2 toraja2
toraja2 toraja2 toraja2 toraja2 toraja2
toraja2 toraja2 toraja2 toraja2 toraja2
toraja2 toraja2 toraja2 toraja2 toraja2
toraja2 toraja2 toraja2 toraja2 toraja2
toraja2 toraja2 toraja2 toraja2 toraja2
Am nächsten Morgen besuchen wir die Felsengräber von Lemo.

Die Toraja glauben, dass man alles mit ins Jenseits mitnehmen kann und dementsprechend waren die Gräber reich bestückt. Das rief in der Vergangenheit Grabräuber auf den Plan und die Toraja versuchten dann, ihre Toten in Höhlen zu verstecken oder hauten Nischen in Felswände, um sich so vor den Räubern zu schützen. Die Toten werden in den Fels geschoben, der Eingang verschlossen und außen auf einem Balkon stehen die Tau Tau, die seitlich den Eingang zieren. Sie sind ein Abbild des Verstorbenen und sollen an ihn erinnern.

toraja04 toraja04 toraja04 toraja04 toraja04
toraja04 toraja04 toraja04 toraja04 toraja04

Best webhosting site hostgator coupon and online poker on party poker
Copyright 2013 Toraja Rundreise Teil 2.
Joomla Templates by Wordpress themes free